Welche Rolle spielen die Kreise für den Digitalen Wandel? Kommune 2.0-Vorstand Gerald Swarat (Fraunhofer IESE) moderierte die Kommune 2.0-Zukunftswerkstatt zur 6. Zukunftskonferenz Staat & Verwaltung. Der Landkreis Osnabrück, der Kreis Lippe sowie der Saalekreis präsentierten ihre Zukunftsstrategien. Expertinnen und Experten aus Bund und Kommunen diskutierten im Anschluss ihre Thesen zur neue Rolle der Kreise.

Kommune 2.0 Zukunftswerkstatt
“Kreisverwaltung X.0 – Kompetenzzentren für digitale Kommunen?”

Bund und Länder verfolgen ambitionierte Ziele zur Digitalisierung des öffentlichen Raums. Sie wollen gemeinsam mit den Kommunen im internationalen Wettbewerb aufholen.

  • Welche neuen Aufgaben kommen mit der Digitalisierung auf die Kommunen zu?
  • Welche Rolle spielen die Kreise?
  • Wie bereiten sich Kreise bereits darauf vor?
  • Wie müssen Bund und Länder diese Entwicklung unterstützen?

Die Thesen zur Kommune 2.0 Zukunftswerkstatt aus Sicht von Bund, Ländern, Kreisen und Gemeinden:

Dr. Ariane Berger, Deutscher Landkreistag

“Die Digitalisierung kann nur gelingen, wenn das in den Kommunen vorhandene Expertenwissen jetzt erhoben wird.”

Thesen

Marc Groß, Leiter Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement, Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Vorstand des Kommune 2.0 e. V.
 
“Landkreise müssen sich noch stärker zu Moderatoren und Koordinatoren im Ökosystem der Digitalisierung weiterentwickeln.”
Christoph Meineke, Bürgermeister der Gemeinde Wennigsen

“Digitale Zusammenarbeit zwischen Landkreisen und Kommunen erfordert frühzeitige organisatorische Abstimmungen, Grundüberlegungen und Synchronisation.”

Thesen

Renate Mitterhuber, Leiterin des IT-Planungsrates

“Die Kommunikationsstrukturen zwischen den Ländern und der Kommunalebene müssen erheblich optimiert werden.”
 
Dr.-Ing. Stefan Ostrau MRICS, Leitzielverantwortlicher Digitalisierung,Kreis Lippe (Nordrhein-Westfalen), Vorstand des Kommune 2.0 e. V.

“Zwischen dem gesellschaftlichen Anspruch an die Digitalisierung und der kommunalen Wirklichkeit klafft noch eine erhebliche Lücke.”
 
Sirko Scheffler, stellv. Vorsitzender des Vereins zur Förderung eines Regionalen Informationsverbundes für die Region Halle e.V. (R.I.V), Saalekreis (Sachsen-Anhalt)
Vorstand des Kommune 2.0 e. V.
 
„Kommunen müssen in die Lage versetzt werden, individuelle Strategien zu entwickeln“

Thesen

Matthias Selle, Kreisrat Landkreis Osnabrück (Niedersachsen)
Vorsitzender des Kommune 2.0 e. V.

“Starten statt warten: Wer wartet wird abgehängt.”
 
  • Landkreis Osnabrück (Niedersachsen)
    Matthias Selle, Kreisrat Landkreis Osnabrück (Niedersachsen), Vorsitzender des Kommune 2.0 e. V.
    Präsentation
  • Kreis Lippe (Nordrhein-Westfalen)
    Dr.-Ing. Stefan Ostrau MRICS, Leitzielverantwortlicher Digitalisierung,Kreis Lippe (Nordrhein-Westfalen), Vorstand des Kommune 2.0 e. V.
    Präsentation
  • Saalekreis (Sachsen-Anhalt)
    Sirko Scheffler, stellv. Vorsitzender des Vereins zur Förderung eines Regionalen Informationsverbundes für die Region Halle e. V. (R.I.V), Saalekreis (Sachsen-Anhalt)
    Vorstand des Kommune 2.0 e. V.
    Präsentation