Wie kann die lokale Politik begeistert werden? Wie muss die örtliche Gemeinschaft eingebunden werden?
Anika Krellmann, Marc Groß...
Wie kann die lokale Politik begeistert werden? Wie muss die örtliche Gemeinschaft eingebunden werden?
Anika Krellmann, Marc Groß…
...und Ivan Acimovic moderierten die Diskussion "Kommunen als Treiber für den digitalen Wandel"
…und Ivan Acimovic moderierten die Diskussion „Kommunen als Treiber für den digitalen Wandel“

Treiber für den digitalen Wandel

In Kommunen wird die neue Realität der Digitalisierung gelebt – sie sind Dreh- und Angelpunkt für die Lebens-, Arbeits- und Standortqualität im Digitalen Zeitalter. Sie müssen die digitale Transformation in ihren unterschiedlichen Rollen nicht nur ermöglichen, sondern auch Wege finden, Erfahrungen und Wissen ihrer Einwohner, Unternehmen, Vereine sowie Verbände auf lokaler Ebene zu nutzen, um die “lokale Selbstwirksamkeit” zu fördern. In der 6. Mitgliederversammlung des Kommune 2.0 e. V. präsentieren und diskutieren Schrittmacher aus Städten und Regionen ihre aktuellen Erfahrungen.

Marco Brunzel, Metropolregion Rhein-Neckar

„Wir brauchen eine mitreißende Vision“

Statement Marco Brunzel

 

Sabrina Härdtner, Stadt Pforzheim

„Das Stadtparlament begleitet uns positiv auf unserem digitalen Weg“

Statement Sabrina Härdtner
Smart City Pforzheim

 

 

 

Svenja Baumgärtner, Stadt Heidelberg

„Auf Digitallotsinnen und -lotsen kommt eine besondere Rolle zu“

Stadt Heidelberg Digitallotsen
Statement Svenja Baumgärtner

 

Sirko Scheffler, Digitalisierungszentrum Merseburg

„Unser Digitalisierungszentrum nach den Prinzipen des Runden Tisches“

Digitalisierungszerntrum Merseburg
Statement Sirko Scheffler

Konstantin Rethmann, #freiburg_gestalten

„Es gilt auch über Ängste aufzuklären“

Statement Konstantin Rethmann

 

 

Dr. Julia Mohrbacher, DIGIHUB Südbaden

„Digihubs als Ideen-, Experimentier- und Kollaborationsräume“

DIGIHUB Südbaden
Statements von Dr. Julia Mohrbacher